< „MehrSprachen“ in der 3C
15.03.2018 09:34 Alter: 128 days
Von: Leonie Dobler und Elena Gottein, 1A

Späschl 1A on Tour


Geburtstage, vermisste Schistöcke und (fast) weggeblasene Mädchen – auf dem Hochjoch war einiges los.
Was war dein Highlight bei unserem Skitag?
Valentina: Tollpatschig wie ich bin, habe ich auf dem Lift meinen Skistock fallen gelassen, was ich selbst nicht bemerkt habe (lacht). Motiviert machte sich die Gruppe „Biene Maja“ auf den Weg, um meinen Stock zu retten. Während ich in einem Loch im Tiefschnee feststeckte und ausgelacht wurde, fand Herr Reitmayr, der selber mit dem Schnee zu kämpfen hatte, schlussendlich meinen Skistock.
Wie hat dir das stürmische Wetter gefallen?
Lisa: Teilweise hätte der Wind uns fast davon geblasen. Er war so stark, dass ich im Stehen umgekippt bin, was meine Mitschülerinnen sehr amüsierte. Auch wenn sich zwischendurch einmal kurz die Sonne blicken ließ, war es doch sehr neblig und die Sicht ließ zu wünschen übrig. Dennoch hatten wir zusammen viel Spaß und genossen diese schöne Abwechslung zu unserem Schulalltag.
Wie hat es unseren beiden Geburtstagskindern denn bei unserem Skitag gefallen?
Carina: Ich war Teil der Rodelgruppe und hatte sehr viel Spaß. Angelika und ich hatten in den Kurven Probleme und sind mehrmals in die „Schneewände“ gekracht. Wir haben uns zum Glück nicht wehgetan. Es war einfach nur sehr, sehr lustig.
Magdalena: Es war ein schöner Geburtstag und ich war froh, ihn mit meiner Klasse zu erleben. Ein Highlight für mich war natürlich, abgesehen vom Skifahren, das leckere Essen. Bei Schnitzel und Pommes redeten und lachten wir viel. Trotz des stürmischen Wetters war es ein gelungener Skitag.
Am Ende möchten wir uns besonders bei unserer Klassenvorständin Frau Schnell, aber auch bei allen anderen Begleitpersonen recht herzlich für diesen tollen Tag bedanken.