< Apfelsaft für die Schule
28.09.2018 17:49 Alter: 50 days
Von: Marie Maier, 5B

Wer kann, der Cannes!


Von Rankweil fuhren wir (=30 FünftklässlerInnen und Frau Fussenegger, Frau Kessler und Herr Strauß) mit dem Bus nach Cannes und legten einen Stopp in Monaco ein. Dort düsten wir durch das Musée océanographique und machten einen kurzen Rundgang durch die Stadt, vorbei am Palais Princier de Monaco. Zwei Stunden später ging die Reise weiter nach Cannes, wo uns unsere Gastfamilien bei der Sprachschule abholten und wir mit ihnen dann den ersten gemütlichen Abend im neuen Zuhause verbrachten.

Jeden Vormittag gingen wir zur Schule. Die Nachmittage waren durchgeplant mit vielen spannenden Ausflügen. Am Montagnachmittag standen die nahe gelegene île Sainte-Marguerite oder ein freier Nachmittag zur Auswahl.

Am nächsten Tag fuhren wir zu einem Weingut nahe Draguignan. Nach einer Führung durch das Weingut verkosteten wir ganz professionell auch den köstlichen Wein.

Ein Ausflug nach Nizza war am Mittwoch geplant. Wir spazierten durch einen Park und die Altstadt bis auf den Hügel „Colline du Château“. Am restlichen Nachmittag erkundete jede/r auf eigene Faust die Stadt.

Donnerstag war unser Hinterland-Tag. Es ging nach Grasse zur Parfumerie Fragonard, wo uns alles über die Parfumherstellung erzählt wurde. Der nächste Stopp war das Künstlerdorf St. Paul de Vence. Für die wunderschöne Aussicht blieben wir auch noch im winzigen Örtchen Gourdon stehen.

Für Freitag blieb - nach unserem letzten Unterrichtstag - nur noch die Rückreise übrig.

Wir haben viele interessante Erfahrungen gesammelt, das Wetter war super, die Abende waren gemütlich und unser Busfahrer war lustig.

Merci beaucoup für diese tolle Reise!