< Besuch der 4C beim Unternehmen Rauch Fruchtsäfte in Rankweil
04.02.2019 18:09 Alter: 42 days
Von: Dorothea Ender

Von sichtbaren und unsichtbaren Grenzen


Am Montag, den 04.02.2019 hatten wir, die 3B, die Möglichkeit im Rahmen der Fächer Werte und Kultur und Religion das Jüdische Museum in Hohenems zu besuchen.

Eine Gruppe, die der Kälte getrotzt hat, bekam eine Führung durch das jüdische Viertel, die andere Gruppe blieb im Haus und sah sich die Dauerausstellung zum jüdischen Leben in Hohenems an.

Des Weiteren besuchten wir alle den Workshop zur Wanderausstellung „Sag Schibbolet! Von sichtbaren und unsichtbaren Grenzen“, darin geht es um verschiedenste Grenzen, manche sichtbar, manche unsichtbar, manche durchlässig, andere tödlich …

In der Ausstellung sind verschiedene Künstler*innen vertreten, die sich unterschiedlich mit dem Thema „Grenze“ auseinandersetzen. Unter anderem gibt es mehrere Videos und eine Fotokollage, die die Grenze zwischen Vorarlberg und der Schweiz in einem anderen Licht zeigt sowie die eigentliche Grenze in den Vordergrund rückt und nicht das Hier und das Drüben, wie dies sonst oft der Fall ist.