< Werbung auf den Punkt gebracht
04.04.2019 20:23 Alter: 49 days
Von: Alina und Lisa Rieder, 2A; Fotos: Anja Fussenegger-Mathies

Die Jugend am Wort!

Jugendredewettbewerb 2019


Was haben Handy, Bienen, Feminismus, Politikverdrossenheit, Umweltschutz und Silvester gemeinsam? Das alles waren Themen, die sich die Jugendlichen des diesjährigen Jugendredewettbewerbs, unter noch vielen anderen, gewählt hatten. Am 04.04.2019 wappneten sich einige mutige Schülerinnen der HLW Rankweil für ihren großen Auftritt. Ab 9.30 Uhr hieß es Bühne frei für die Jugend. Neben der klassischen Rede sowie der Spontanrede konnten auch kreative Ideen zu wichtigen Themen, beim sogenannten Neuen Sprachrohr, vor einem breiten Publikum aus Schülern, Lehrern und Messebesuchern sowie einer buntgemischten Jury auf der Dornbirner Schau vorgestellt werden.

Am Vormittag war die HLW mit gleich zwei Kandidatinnen, Noreen Mughal (3A) und Lisa Ender (3C), in der Kategorie ‚Klassische Rede‘ vertreten. Beide konnten mit ihren Reden, „Politikverdrossenheit der Jugend“ sowie „Handykonsum“, aber auch durch ihren charismatischen Vortrag überzeugen.

So belegte Noreen den 2., Lisa den 3. Platz.

Nach einer herzhaften Jause auf der Messe ging es weiter im Programm. Neben den klassischen Reden hörten wir auch einige VertreterInnen in der Kategorie Spontanrede. Dort wählt man einen Themenbereich und bekommt vor Ort eine Fragestellung dazu. Man hat anschließend 5 Minuten Vorbereitungszeit, dann heißt es: "Ab auf die Bühne!" Unsere Mädchen der 2A traten jedoch als Darstellerinnen im ‚Neuen Sprachrohr‘ auf, wo ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt waren.

Trotz sehr starker Konkurrenz begeisterten sie nicht nur ihre Klassenkameradinnen, sondern auch die Jury-Mitglieder sowie das Publikum. Ohne große Probleme lieferten sie dort eine Bestleistung ab. Wir, die Mitschülerinnen aus der 2A, sind stolz auf unsere Mädels und ihre großartigen Erfolge. Natürlich freuen wir uns schon auf nächstes Jahr mit (hoffentlich) noch mehr TeilnehmerInnen der HLW Rankweil!

Emilia Bahl, Leonie Dobler, Valentina Robé und Anna Salzgeber erreichten mit ihren super Beitrag „Gefangen im Tunnelblick“ den hervorragenden 2. Platz!

Auch Leonie Haller und Lea Konzett („Woher nimmt sich der Mensch das Recht…“) sowie Elena Gottein, Dana Junghans und Lara Stockinger („Wer, wenn nicht wir?“) lieferten eine großartige Performance.